Fr

12

Jun

2015

Die Wahrheit über die Abmahnung von Waldorf Frommer aus München

Nach wie vor versendet die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer aus München deutschlandweit die meisten Abmahnungen wegen Filesharings. Betroffene, die ein solches Abmahnschreiben erhalten, sind aufgrund der hohen Forderungen zunächst einmal schockiert.

Doch hat Waldorf Frommer Recht? Darf die Abmahnkanzlei aus München diese Forderungen überhaupt aufstellen? Es finden sich zahlreiche Hinweise und Erläuterungen dazu im Internet. Vieles davon ist fehlerhaft oder nur halbwahr, und soll das Abmahnopfer eher beunruhigen als aufklären. Ich habe daher diesen Online-Ratgeber-Artikel speziell zur Waldorf Frommer Abmahnung verfasst. Er soll die wichtigsten Fragen rund um das Abmahnschreiben aus München beantworten. Sie erfahren, was Wahrheit ist und was nicht, ob Sie die Forderungen der Rechtsanwaltskanzlei erfüllen müssen, und wie Sie sich gegen die Abmahnung erfolgreich wehren können.

 

Die Abmahnung von Waldorf Frommer

Ratgeber von Rechtsanwalt Thomas Hollweck

 

Haben Sie ein Abmahnschreiben der Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte erhalten, so hegt die Münchener Kanzlei den Verdacht, dass Sie sich einer Urheberrechtsverletzung aufgrund von Filesharing in Internet-Tauschbörsen schuldig gemacht haben. Selbst wenn das tatsächlich nicht der Fall ist, so werden Sie von Waldorf Frommer zumindest als Schuldiger betrachtet. Es gilt daher, die erhaltene Abmahnung so gut wie möglich auf Schwachstellen und Fehler zu untersuchen, als auch auf das Abmahnschreiben rechtlich sicher zu reagieren.

 

Da ich mich seit vielen Jahren mit den Abmahnungen von Waldorf Frommer beschäftige, habe ich im Laufe der Zeit einen großen Erfahrungsschatz in Bezug auf Urheberrechtsfälle der Münchner Kanzlei aufgebaut. Diesen möchte ich Ihnen mit diesem Online-Ratgeber speziell zur Abmahnung von Waldorf Frommer weiterreichen.
 
Wie ist Waldorf Frommer auf Sie aufmerksam geworden?
 
Die Abmahnkanzlei Waldorf Frommer hat sich darauf spezialisiert, im großen Umfang potentielle Urheberrechtsverletzungen in Deutschland zu sanktionieren. Dazu hat sie eine eigene Abteilung mit zahlreichen Rechtsanwälten und Sachbearbeitern aufgebaut, die sich einzig und alleine um die Abmahnfälle kümmern. Dabei wird der Schwerpunkt auf die Masse gesetzt, das heißt, Waldorf Frommer verfolgt eine unglaublich große Zahl an vermeintlichen Abmahnfällen pro Jahr.
 
Eine solche Schwerpunktsetzung führt natürlich dazu, dass jegliche mögliche Urheberrechtsverletzung verfolgt werden muss, selbst wenn sich diese tatsächlich überhaupt nicht ereignet hat. Waldorf Frommer geht dabei den Weg, die über das Internet agierenden Tauschbörsen zu analysieren und alle Aktivitäten rund um die Werke ihrer Auftraggeberschaft sofort zu protokollieren und zu verfolgen. Sollten Sie eine Waldorf Frommer Abmahnung erhalten haben, so wurde über Ihren Internet-Anschluss eine Datei in einer solchen Tauschbörse zur Verfügung gestellt. Diese Datei ist Bestandteil eines urheberrechtlich geschützten Werkes, dessen Rechte nur den Mandantschaften von Waldorf Frommer zusteht. Da das Werk oder dessen kleinste Bestandteile aber über Ihren Anschluss angeboten wurden, geraten Sie automatisch in den Verdacht von Waldorf Frommer. Dabei ist es der Abmahnkanzlei aus München zunächst egal, ob Sie selbst im Bereich Filesharing aktiv waren, ob es Ihre Familienmitglieder, Freunde, Bekannte, oder illegal agierende Unbekannte waren. Es zählt einzig und alleine, dass über Ihre IP-Adresse für eine kurze Zeiteinheit ein geschütztes Werk angeboten wurde.
 
Wozu benötigt Waldorf Frommer eine Ermittlungsfirma?
 
Da Waldorf Frommer eine Rechtsanwaltskanzlei ist, arbeiten dort nur Juristen, und keine IT-Techniker. Erhält Waldorf Frommer nun den Auftrag, für eine Mandantschaft wie beispielsweise Warner Brothers, Universal Music oder Tele München, potentielle Urheberrechtsverletzungen über deren Werke zu ermitteln, so muss sich die Rechtsanwaltskanzlei einer IT-Fremdfirma bedienen. Die dort arbeitenden IT-Spezialisten überwachen im Auftrag von Waldorf Frommer sämtliche Internettauschbörsen, auf denen es zu Urheberrechtsverletzungen aufgrund von unberechtigtem Filesharing kommen kann.
 
Das funktioniert so: Die Mandantschaft von Waldorf Frommer erteilt den Auftrag, ein ganz bestimmtes urheberrechtlich geschütztes Werk auf illegale Verbreitung zu untersuchen. Die IT-Firma richtet dazu ihre Aufmerksamkeit auf genau dieses Werk in den gängigen Tauschbörsen. Wird das beobachtete Werk dort zum Download angeboten, so registriert die eingesetzte Software die IP-Adresse desjenigen PCs, der an einem Upload des Werkes beteiligt ist. Die festgehaltene IP-Adresse wird unmittelbar an den zuständigen Rechtsanwalt der Kanzlei Waldorf Frommer gemeldet, und dieser beantragt beim Landgericht einen Beschluss, der anschließend den zugeordneten Telekommunikationsprovider auffordert, Name und Adresse des beteiligten Internetanschlussinhabers herauszugeben.
 
Welche Bedeutung hat dabei der von Waldorf Frommer beigefügte Gerichtsbeschluss?
 
Hat die beauftragte Ermittlungsfirma eine ganz bestimmte IP-Adresse ausfindig gemacht, die am Upload eines urheberrechtlich geschützten Werkes beteiligt wurde, so hat die Abmahnkanzlei die Aufgabe, hinter dieser IP-Adresse, die ja zunächst nur aus einer Aneinanderreihung von Ziffern besteht, eine konkrete Person ausfindig zu machen. Hierzu muss Waldorf Frommer herausfinden, welchem Internetanschluss genau diese IP-Adresse zu genau dem protokollierten Zeitraum zugeordnet war. Das weiß nur der jeweilige Telekommunikationsprovider, der den fraglichen Internetanschluss zur Verfügung gestellt hat.
 
Jeder Provider zeichnet die IP-Adressen auf, die seinen Kunden zugeteilt wurden, hat über dieses Wissen aber eine Schweigepflicht. Damit diese Schweigepflicht aufgehoben werden kann, benötigt Waldorf Frommer einen gerichtlichen Beschluss. Jenen erteilt das örtlich zuständige Landgericht, indem es Waldorf Frommer das Recht zugesteht, die hinter der IP-Adresse stehende Person mitzuteilen. Hat Waldorf Frommer den gerichtlichen Beschluss erhalten, so kann sich die Kanzlei damit an den zuständigen Provider richten. Dieser ist aufgrund des Gerichtsbeschlusses dazu verpflichtet, Name und Adresse seines Kunden, dem die fragliche IP-Adresse zum benannten Zeitpunkt zugeteilt war, herauszugeben.
 
Warum wendet sich Waldorf Frommer an mich als Anschlussinhaber, obwohl ich die Urheberrechtsverletzung überhaupt nicht selbst begannen habe?
 
Wie Waldorf Frommer in seinem Abmahnschreiben selbst beschreibt, kann die Kanzlei die vermeintliche Urheberrechtsverletzung nur bis zur jeweiligen Wohnung verfolgen, in der der Festnetz/DSL-Anschluss besteht. Waldorf Frommer hat keine Möglichkeit, die konkrete Person zu bestimmen, die die angebliche Urheberrechtsverletzung begannen hat. Daher muss sich die Abmahnkanzlei immer an den Anschlussinhaber wenden. Der ist zunächst als „Störer“ für alle Handlungen verantwortlich, die über seinen Internetanschluss getätigt werden.
 
Juristen bezeichnen das mit dem seltsamen Ausdruck „Störerhaftung“. Alleine durch den Umstand, dass Sie einen Festnetz/DSL-Anschluss in Ihrer Wohnung besitzen, können Sie als Störer in die Verantwortung gezogen werden. Daher schreibt Waldorf Frommer zunächst Sie an. Die Rechtsanwaltskanzlei weist aber an der selben Stelle darauf hin, dass Sie die konkrete Person benennen können, die die Urheberrechtsverletzung begannen hat, falls Ihnen diese bekannt ist. Sie selbst bleiben dennoch als „Störer“ haftbar.

 

 

Die Ansprüche, die Waldorf Frommer in der Abmahnung gegen Sie geltend macht

Waldorf Frommer stellt in seinem Abmahnschreiben zahlreiche Forderungen an das Abmahnopfer auf. Sollten Sie eine Waldorf Frommer Abmahnung aufgrund angeblichem Filesharings im Internet erhalten haben, so erfüllen Sie diese Forderungen bitte nicht. Es handelt sich dabei um größtenteils unberechtigte Ansprüche. Diesen sollte ein rechtssicherer Widerspruch entgegengesetzt werden. Das Ziel liegt darin, dass Sie die unberechtigten Forderungen der Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte aus München abwehren, und dadurch, in Kombination mit einer effektiven modifizierten ausführlichen Unterlassungserklärung, die gesamte Angelegenheit abschließend beenden.
 
Erste Forderung in der Abmahnung: Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung
 
Ein Unterlassungsanspruch besteht nur dann, wenn Sie tatsächlich eine Urheberrechtsverletzung begannen haben, oder im Rahmen der Störerhaftung dafür verantwortlich gemacht werden können. Ist das nicht der Fall, so müssen Sie keine Unterlassungserklärung abgeben.

Das Problem besteht darin, dass Waldorf Frommer Sie als Schuldigen ansieht, egal ob Sie urheberrechtlich verletzend aktiv waren oder nicht. Alleine durch den Umstand, dass Ihrem DSL-Anschluss zum Zeitpunkt der angeblichen Tat eine IP-Adresse zugeteilt war, die Waldorf Frommer nun auf Ihre Spur gebracht hat, geht die Kanzlei davon aus, dass Sie mit urheberrechtlich relevanter Schuld behaftet sind. Geben Sie nun keine Unterlassungserklärung ab, so wird Waldorf Frommer Sie so lange ermahnen und verunsichern, bis Sie es schließlich doch tun. Im schlimmsten Fall zieht die Kanzlei Waldorf Frommer sogar alleine wegen Abgabe der Unterlassungserklärung gegen Sie vor Gericht und beantragt dort eine einstweilige Verfügung. Dies gilt es in allen Fällen unbedingt zu verhindern.

Die Waldorf Frommer Abmahnung ist nicht berechtigt: Sind Sie mangels Filesharing-Aktivitäten unschuldig, so stellt sich für Sie die Frage, wie Sie hinsichtlich der Unterlassungserklärung am besten reagieren sollten. Ich empfehle in einem solchen Fall, wenn Sie tatsächlich selbst kein Filesharing betrieben haben, und auch nicht als Störer in Frage kommen, dennoch eine Unterlassungserklärung abzugeben. Ansonsten ist das Risiko zu groß, dass Sie im Rahmen einer einstweiligen Verfügung diese Frage vor Gericht klären müssen. Jedoch lautet meine Empfehlung in einem solchen Fall der Unschuld, eine derart modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben, in der Sie keine Zugeständnisse an Waldorf Frommer machen, die Abmahnkanzlei aber trotzdem die Erklärung akzeptiert. Haben Sie keine Urheberrechtsverletzung begannen, und sind Sie auch nicht als Störer für den LAN/WLAN-Anschluss verantwortbar, sollten Sie deutlich mitteilen, dass Sie keine Schuld trifft. Gleichzeitig können Sie in der Unterlassungserklärung erklären, dass Sie bislang gesetzestreu gehandelt haben, und das auch in Zukunft so beibehalten werden. Machen Sie deutlich, dass Sie bisher keine Rechte der Mandantschaft von Waldorf Frommer verletzt haben, aber auch, dass Sie das in Zukunft niemals tun werden. Versichern Sie, dass Sie das in der Waldorf Frommer Abmahnung benannte Werk nicht per Filesharing vervielfältigt haben, und dies auch niemals tun werden. Zeigen Sie auf, dass Sie alle anderen Werke der Waldorf-Frommer-Auftraggeberschaft bislang nicht urheberrechtlich verletzt haben, und das auch in Zukunft niemals tun werden, sondern die Urheberschaft des Mandantenkreises von Waldorf Frommer achten und wahren. Teilen Sie schließlich mit, dass Sie bislang nicht als Störer in Frage kamen, da Ihr Internetanschluss ausreichend gesichert ist, und dass Sie auch in Zukunft darauf achten, dass das so ist, so dass Sie in keinem Fall als Störer auftreten werden. Eine solche modifizierte Unterlassungserklärung wird als erweiterte modifizierte Unterlassungserklärung bezeichnet. Diese hat sich meiner Erfahrung nach bei Abmahnungen durch Waldorf Frommer sehr gut bewährt. Gibt man eine derartige vollumfängliche modifizierte Unterlassungserklärung ab, so gibt Waldorf Frommer die Verfolgung im Regelfall auf, und die Abmahnangelegenheit ist für Sie abgeschlossen.
 
Die Waldorf Frommer Abmahnung ist berechtigt: Haben Sie eine Urheberrechtsverletzung durch Filesharing im Internet tatsächlich verübt, so stellt sich auch hier die Frage, wie Sie reagieren können. Niemand möchte das eigene rechtswidrige Tun bekannt machen. Zudem ist die Abmahnung von Waldorf Frommer in zahlreichen Fällen bzgl. der Forderungen nach Schadensersatz und Rechtsanwaltskosten zu hoch angesetzt, wie Sie weiter unten noch lesen werden. Dennoch sollten Sie unbedingt eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben, damit Waldorf Frommer keine einstweilige Verfügung am Landgericht gegen Sie beantragt. In dieser Unterlassungserklärung müssen Sie klarstellen, dass es sich um eine einmalige Verfehlung handelt, die nicht wieder vorkommen wird. Zudem machen Sie darin deutlich, dass Sie das durch die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer abgemahnte Werk nicht erneut zum Filesharing anbieten werden. Zudem sollten Sie versichern, dass Sie ebenso alle anderen urheberrechtlich geschützten Werke der Waldorf-Frommer-Mandantschaft nicht zum Filesharing anbieten werden. Weiterhin machen Sie deutlich, dass Sie durch Ihren Internetanschluss keinesfalls als Störer in Frage kommen, da dieser ausreichend gesichert ist, und dass Sie auch in Zukunft darauf achten werden, dass über Ihren Anschluss keine fremde Personen Filesharing betreiben können. Genau wie in der obigen Fallvariante beschrieben geben Sie damit auch hier eine erweiterte modifizierte Unterlassungserklärung ab, die Ihnen möglichst wenig Pflichten auferlegt, der Gegenseite aber dennoch die geforderte Sicherheit in Bezug auf das Unterlassen weiterer Filesharingaktivitäten gibt.

Die Abgabe einer korrekten Unterlassungserklärung ist sehr diffizil, so dass Sie bei der Abgabe einer falschen, für Ihren Fall unpassenden Unterlassungserklärung, sehr genau aufpassen sollten. Es existieren im Internet zahlreiche kostenlose Vordrucke für die Abgabe einer Unterlassungserklärung, jedoch bitte ich Sie bei Verwendung einer solchen um genaue Überprüfung, ob diese auch wirklich für Ihren konkreten Fall passt. Zudem sollten Sie darauf achten, dass die modifizierte Unterlassungserklärung nicht zu „dünn“ ausgestaltet ist, also nicht nur ein paar Zeilen umfasst. Diese kostenlosen viel zu knapp gehaltenen Mustererklärungen finden sich an so manchen Stellen im Netz und müssen mit größter Vorsicht behandelt werden. Wie oben geschildert, ist es sinnvoller, eine stark erweiterte modifizierte Unterlassungserklärung gegenüber der Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte abzugeben. Das bedeutet, die Erklärung sollte umfangreich das oben beschriebene darstellen, egal ob Sie mangels Filesharingaktivitäten unschuldig sind oder durch das Betreiben von Filesharing tatsächlich eine Urheberrechtsverletzung begannen haben.

Zweite Forderung in der Abmahnung: Schadensersatz

In jeder Abmahnung fordert Waldorf Frommer den Ersatz eines angeblich entstandenen Schadens. Es stellt sich die Frage, ob die Abmahnkanzlei tatsächlich für ihre Mandantschaft einen Schadensersatz eintreiben darf, und wie hoch dieser angesetzt werden darf. Meiner Erfahrung nach setzt Waldorf Frommer den Betrag für Schadensersatz regelmäßig zu hoch an.

Zunächst einmal müssen Sie wissen, dass Waldorf Frommer nur dann von Ihnen Schadensersatz verlangen darf, wenn Sie tatsächlich als Täter die Urheberrechtsverletzung begannen haben. Das heißt, Sie selbst müssen das abgemahnte Werk im Internet herunter- bzw. hochgeladen haben. Hat die Tat jedoch eine andere Person verübt, und sind Sie nur der Anschlussinhaber, so scheidet ein Recht auf Schadensersatz durch die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer bereits aus. Einen Schaden muss immer nur der Täter ersetzen.

Sind Sie selbst für die Urheberrechtsverletzung verantwortlich, so kann Waldorf Frommer in der Abmahnung Schadensersatz von Ihnen verlangen. Es stellt sich dann die Frage, wie die Höhe des Schadens berechnet werden kann. Üblicherweise setzt die Kanzlei Waldorf Frommer den Schadensbetrag viel zu hoch an, und verwendet hierfür die Berechnung nach der Lizenzanalogie. Es wird der Betrag errechnet, den Sie an die Mandantschaft von Waldorf Frommer hätten bezahlen müssen, wenn Sie eine legale Lizenz von dieser erworben hätten, um das abgemahnte Werk im Internet verbreiten zu dürfen. Das Problem bei dieser Berechnungsmethode liegt darin, dass grundsätzlich keine Lizenzen für Filesharing vergeben werden, so dass überhaupt kein Geldbetrag als Anhaltspunkt besteht. Dieser wird von Waldorf Frommer rein fiktiv errechnet, wodurch Ungenauigkeiten entstehen, die eher zugunsten der Mandantschaft von Waldorf Frommer ausfallen, als zugunsten der abgemahnten Person. Ist der fiktive Preis im Rahmen der Lizenzanalogie berechnet, so überprüft Waldorf Frommer, in welchem Umfang Sie das Werk der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt haben. Konkret bedeutet das, es kommt auf die Online-Zeit an, in der Sie das abgemahnte Werk über Ihren DSL-Anschluss zum Upload bereitgestellt haben. Damit kann berechnet werden, wie oft die Datei maximal in der gegebenen Zeit hätte hochgeladen werden können. Aufgrund der Schwierigkeiten in der Berechnung führt Waldorf Frommer diese in seiner Abmahnung erst gar nicht auf. Stattdessen wird ein pauschaler Schadensersatzbetrag genannt, der sich zumeist auf einige hundert Euro beziffert. Waldorf Frommer macht es sich damit einfach, denn die Kanzlei weiß natürlich selbst um die Problematik der konkreten Berechnung.

Unabhängig davon ist auch dieser pauschale Schadensersatzbetrag im Abmahnschreiben viel zu hoch angesetzt. Zahlreiche Gerichtsentscheidungen belegen, dass der benannte Schaden in Wahrheit viel geringer ist, als Waldorf Frommer in der Abmahnung errechnet. Die derzeitige Tendenz geht bei den Gerichten dahin, dass zunächst ermittelt wird, wie oft das streitgegenständliche abgemahnte Werk in der zur Verfügung gestellten Zeitspanne zum Upload angeboten werden konnte. Für jeden einzelnen theoretisch möglichen Upload wird dann jedoch kein illusionistisch hoher Betrag angesetzt, sondern der konkrete Verkaufspreis.

Haben Sie beispielsweise einen Film per Filesharing zum Upload bereit gehalten, so wird als Schadenseinheit der zum Zeitpunkt des Uploads gängige DVD/BluRay-Verkaufspreis herangezogen. Dieser wird mit der in der ermittelten Online-Zeit theoretisch möglichen Anzahl an Uploads multipliziert. Der dadurch berechnete Schadensbetrag wird noch einmal um einen Ausgleichfaktor von ca. 20 Prozent erhöht, so dass sich dann die Endsumme des zu zahlenden Schadensersatzes ergibt. Wurde in der Waldorf Frommer Abmahnung ein Film abgemahnt, und hätte dieser in der zur Verfügung stehenden Zeit (das ist die Zeit in der Sie den Download vornahmen) beispielsweise sechsmalig zum Upload abrufbar bereitgehalten werden können, so kann ein typischer DVD-Preis von 13 Euro sechsmalig angesetzt werden, so dass sich ein Betrag von 78 Euro ergibt. Nach Multiplikation mit dem vom Gericht individuell festgelegten Erhöhungsfaktor von ca. 10 bis 30 Prozent Zuschlag ergibt sich ein zu zahlender Schadensersatz von ca. 93 Euro.


Allerdings ist hierbei zu beachten, dass die Tendenz auch in eine andere Richtung gehen kann. Vor kurzem hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass ein Betrag von 200 Euro Schadensersatz pro Musiktitel (mp3) als angemessen betrachtet werden kann. Damit setzt der BGH einen wesentlich höheren Schadensersatz fest, als es viele Gerichte niedriger Instanz derzeit handhaben. Die Frage, welcher Schadensersatz für einen Film in Frage kommt, hat der BGH nicht angesprochen, das Urteil bezog sich alleine auf mp3-Songs. Dieses Urteil zeigt, wie unterschiedlich die Schadensersatzberechnung ausfallen kann, und wie unsicher sich die Abmahnkanzleien damit tun. Solange für diese Berechnungen keine gesetzliche Grundlage existiert, bleiben die in den Abmahnungen benannten Schadensersatzbeträge meist willkürlich, so dass ein Widerspruch mit Verweis auf die fehlende Berechnungsgrundlage ausgesprochen werden kann.
 
Dritte Forderung in der Abmahnung: Ersatz der Rechtsanwaltskosten
 
Waldorf Frommer fordert in seinen Abmahnungen den Ersatz der eigenen Rechtsanwaltskosten. Leider stelle ich immer wieder fest, dass diese viel zu hoch angesetzt sind. Eigentlich hat der Gesetzgeber das sog. „Deckelungsprinzip“ eingeführt. Danach hat die abmahnende Kanzlei das Recht, auf der Basis eines fiktiven Streitwertes von 1.000 Euro eine einmalige Gebühr von 147,56 EUR (inkl. USt) abzurechnen. Verlangt Waldorf Frommer in der an Sie geschickten Abmahnung für den Ersatz von Rechtsverfolgungskosten einen über 147,56 EUR hinausgehenden Betrag, so sollten Sie dagegen unbedingt Widerspruch einlegen und die Zahlung verweigern. Es handelt sich um eine fehlerhaft berechnete Abmahngebühr, und fehlerhafte Rechnungen müssen Sie nicht bezahlen. Selbst wenn Sie tatsächlich eine Urheberrechtsverletzung begannen haben, so müssen Sie so lange keine Zahlung leisten, bis Ihnen eine korrekt erstellte Forderungsaufstellung vorliegt. Diese darf den Betrag von 147,56 EUR nicht übersteigen.
 
Der Gesetzgeber hatte das Ziel, dass eine Person, die das erste mal mit einer urheberrechtlichen Abmahnung aufgrund von Filesharings über Tauschbörsen im Internet konfrontiert wird, nicht mit übermäßig hohen Forderungen belastet wird. Der Gesetzgeber war der Ansicht, dass ein anwaltliches Schreiben und die Aufforderung zur Zahlung eines Betrags von ca. 150 Euro ausreichen müssten, um eine Wiederholung zu vermeiden. Die angeschrieben Person solle erkennen, dass sie einen Fehler gemacht hat, und es sollte eine geringe Bestrafung in Form der ca. 150 Euro vollzogen werden. Aus diesem Grund hatte der Gesetzgeber schließlich beschlossen, den Streitwert bei einer erstmaligen Abmahnung aufgrund Filesharings auf 1.000 Euro zu deckeln und die daraus berechnete anwaltliche Gebühr dem Täter in Rechnung zu stellen. So kam es zu den bereits erwähnten 147,56 EUR. Der Gesetzgeber war sich bewusst, dass viele Nutzer von Tauschbörsen überhaupt nicht wissen, dass sie illegal handeln, und daher einen erstmaligen kleinen Denkzettel benötigen, um auf ihr unrechtes Tun aufmerksam gemacht zu werden. Von höheren Kosten als die 147,56 EUR hat der Gesetzgeber nichts gesagt.
 
Leider haben die Abmahnkanzleien ihren Einspruch geäußert, als diese Gesetzesänderung entworfen wurde. In weiser Voraussicht haben sie durch Lobbyarbeit einen zusätzlichen Satz in das Gesetz einfügen lassen, der es in besonderen Einzelfällen erlaubt, eine höhere Gebühr zu verlangen. Die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer nutzt diesen zusätzlichen Satz nun regelmäßig in ihren Abmahnungen, um eine wesentlich höhere Gebühr abzurechnen, als es der Gesetzgeber vorgesehen hatte.
 
Diese erhöhte Gebührenabrechnung ist unzulässig. In nahezu allen Fällen der Abmahnung aufgrund von Filesharings in Tauschbörsen liegen exakt die Situationen vor, die der Gesetzgeber über die normale Gebühr von 147,56 EUR abdecken wollte. Insofern liegen ausdrücklich keine besonderen Umstände des Einzelfalls vor. Waldorf Frommer hat Unrecht, wenn die Kanzlei von besonderen Einzelfällen ausgeht, denn es liegt der vom Gesetzgeber angedachte Normalfall vor.
 
Erhalten Sie eine Abmahnung von Waldorf Frommer, in der für den Ersatz der Rechtsanwaltskosten ein höherer Gesamtbetrag als 147,56 EUR als Rechnung aufgestellt wird, so ist diese Forderung fehlerhaft und muss nicht von Ihnen bezahlt werden. Sie können gegen diese Abmahnung Widerspruch einlegen und die Zahlung mit Hinweis auf die Höchstgebühr verweigern.
 
Vierte Forderung in der Abmahnung: Fristen einhalten!
 
Meist gewährt Waldorf Frommer eine viel zu knappe Frist, um auf die Abmahnung reagieren zu können. Betroffene haben oftmals nur wenige Tage Zeit, bis nach Erhalt die Frist auch schon abgelaufen ist. Die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer versucht auf diese Weise, Druck auszuüben. Sie sollen möglichst keine rechtliche Überprüfung der Abmahnung einleiten, sondern ohne große Umwege die geforderte Zahlung leisten und die Unterlassungserklärung abgeben.
 
Bitte machen Sie sich wegen der knappen Frist keine allzugroßen Sorgen. Aus Erfahrung heraus weiß ich, dass Waldorf Frommer die Fristen intern um bis zu drei Wochen länger ansetzt, als in der Abmahnung angegeben. Das heißt, wenn Sie nicht sofort reagieren und die Fristen etwas überschreiten, kommt es nicht sofort zu weiteren Reaktionen der Kanzlei. Waldorf Frommer wird Ihnen allenfalls eine weitere Mahnung zukommen lassen, aber noch keine gerichtlichen Schritte einleiten. Sie haben genug Zeit, um sich zu informieren und angemessen auf die Abmahnung zu reagieren.
 


Wie reagiere ich auf die Abmahnung von Waldorf Frommer?

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, auf die Abmahnung zu reagieren. Gegen jegliche unberechtigte Forderung sollte immer schriftlich widersprochen werden. Zum anderen ist die Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung anzuraten, damit Waldorf Frommer eine solche nicht per Einstweiliger Verfügung vor dem zuständigen Landgericht gegen Sie erwirkt.

 

Soll ich den wahren Täter benennen, wenn er mir bekannt ist?

 

Sollten Sie aufgrund der Abmahnung zunächst ins Rätseln kommen, wer die vorgeworfene Urheberrechtsverletzung verübt haben könnte, so sollten Sie durchaus einige Nachforschungen betreiben, wer denn tatsächlich Filesharing über Ihren Internetanschluss betrieben hat. Gerade in größeren Familien oder in Wohngemeinschaften gibt es zahlreiche Mitnutzer des Anschlusses. Fragen Sie, ob einer der Nutzer das benannte Werk aus dem Netz heruntergeladen haben könnte.

 

Haben Sie schließlich herausgefunden, wer es tatsächlich war, so stellt sich die Frage, ob Sie diese Person Waldorf Frommer gegenüber benennen sollten. Dabei spielen gewissen Abwägungen in die Überlegung mit ein, denn selbstverständlich sind Sie nicht dazu verpflichtet, dies zu tun. Handelt es sich um einen eher entfernten Bekannten, der beispielsweise nur zu Besuch war und währenddessen eine Tauschbörse über Ihren Anschluss genutzt hat, so kommt es durchaus oft vor, dass sich die Handelnden dazu entschließen, die Schuld auf sich zu nehmen, um den befreundeten Anschlussinhaber von jeglichen Schuldvorwürfen freizustellen. Handelt es sich bei der tätigen Person um ein nahes Familienmitglied, so erlebe ich es oft, dass z.B. Eltern keine Benennung ihrer Kinder vornehmen, um diese nicht mit Schuldvorwürfen zu belasten. Es kommt immer auf die jeweilige interne Situation an.

 

Was Sie dabei unbedingt wissen sollten, ist der Umstand, dass Waldorf Frommer bei Benennung des wahren Täters plötzlich zwei potentielle Schuldner erhält. Waldorf Frommer kann, sollten Sie den echten Täter benannt haben, von diesem uneingeschränkt die Zahlung aller Forderungen verlangen. Kann er das nicht, beispielsweise aus Mittellosigkeit, so kann sich Waldorf Frommer erneut an Sie als Anschlussinhaber (Stichwort: Störerhaftung!) wenden und Zahlung verlangen. Der Abmahnkanzlei Waldorf Frommer stehen damit zwei Schuldner zur Verfügung, die Position der Kanzlei verbessert sich damit deutlich. Können Sie als Anschlussinhaber dagegen keinen tatsächlichen Täter ermitteln, teilen das Waldorf Frommer mit, und gehen gleichzeitig in Komplettwiderspruch, so verschlechtert sich die Position der Abmahnkanzlei erheblich.

 

Wie verhalte ich mich, wenn ich selbst keine Urheberrechtsverletzung tätigte, aber eine Vermutung habe, wer es gewesen sein könnte?

 

In zahlreichen Fällen kommt eine Urheberrechtsverletzung aufgrund von Filesharing dadurch zustande, dass ein ungesichertes WLAN-Netzwerk von fremden Dritten missbraucht wurde. Das können die Nachbarn in der Nebenwohnung gewesen sein, aber auch Freunde, die nur kurz zu Besuch waren, oder Gäste, die in der Ferienwohnung übernachtet haben. Gibt niemand im Umfeld die Verletzungshandlung zu, so bleiben dem Anschlussinhaber nur Vermutungen, wer es gewesen sein könnte.

 

Haben Sie selbst kein Filesharing im Internet betrieben, glauben aber zu wissen, wer es gewesen sein könnte, so sollten Sie selbst Waldorf Frommer gegenüber jegliche Verantwortung abstreiten, gleichzeitig Ihre Vermutungen aber so detailliert wie möglich schildern. Die Möglichkeit zur Exkulpation, also zur Entkräftung der Störerhaftung, ist nur dann gegeben, wenn Sie eine Vermutung äußern, die sich so tatsächlich zugetragen haben könnte. Durch Ihren Vortrag gegenüber der Kanzlei Waldorf Frommer muss deutlich hervorgehen, warum Sie selbst es nicht gewesen sein können, und warum ganz bestimmte andere Personen hierfür in Betracht kommen.

 

Wie reagiere ich, wenn die Abmahnung unberechtigt ist?

 

Setzen Sie der Abmahnung von Waldorf Frommer einen schriftlichen Widerspruch entgegen, in dem Sie darstellen, warum Sie die vorgeworfene Urheberrechtsverletzung in keinem Fall begannen haben können. Stellen Sie dar, warum Sie das in der Abmahnung benannte Werk im Internet weder hoch- noch heruntergeladen haben.

 

Wie soll ich reagieren, wenn der in der Abmahnung getätigte Vorwurf berechtigt ist?

 

Haben Sie tatsächlich den in der Abmahnung beschriebenen Vorwurf der Urheberrechtsverletzung begannen, so sollten Sie dennoch nicht übereilt reagieren. Bitte leisten Sie auch in diesem Fall keine Zahlung an Waldorf Frommer, und geben nicht die beigefügte Unterlassungserklärung ab. Denn selbst wenn Sie tatsächlich ein urheberrechtlich geschütztes Werk im Internet über eine Tauschbörse heruntergeladen haben, so kann hierin zwar eine Urheberrechtsverletzung gesehen werden, dennoch ist alleine dadurch nicht auch die Abmahnung von Waldorf Frommer berechtigt.

 

Meiner Erfahrung nach versendet Waldorf Frommer selbst bei berechtigten Urheberrechtsverletzungen oftmals ungerechtfertigte Abmahnungen. Denn fast immer ist der in der Abmahnung angesetzte Zahlbetrag viel zu hoch angesetzt, wie bereits oben beschrieben. Das Ziel von Waldorf Frommer und deren Mandantschaften liegt natürlich darin, eine möglichst hohe Entschädigung für die Urheberrechtsverletzung zu erhalten. Leider schießt Waldorf Frommer dabei oft über das Ziel hinaus und setzt die Forderung viel zu hoch an.

 

Ist das der Fall, so müssen Sie den Betrag nicht bezahlen, denn in dem Moment liegt Ihnen eine fehlerhafte Rechnung vor. Sie als Schuldner müssen jedoch nur dann eine Zahlung leisten, wenn Ihnen eine korrekte Rechnung vorliegt. Ist das nicht der Fall, so können Sie auf Ausstellung einer korrekten Rechnung bitten und bis dahin die Zahlung vollständig verweigern. In vielen Fällen setzt Waldorf Frommer einen um das zwei- bis dreifach zu hohen Zahlbetrag an, den Sie dann selbstverständlich nicht leisten müssen.

 

Zudem sollten Sie, selbst wenn Sie tatsächlich eine Urheberrechtsverletzung begannen haben, nicht ohne weiteres die beigefügte Unterlassungserklärung an die Kanzlei Waldorf Frommer zurücksenden. Denn diese bedarf auch bei einer tatsächlich geschehenen Urheberrechtsverletzung der Modifikation. In der standardmäßig beigefügten Unterlassungserklärung machen Sie automatisch zu viele Zugeständnisse an Waldorf Frommer. Durch die korrekte Formulierung kann das vermieden werden.


 

Allgemeine Informationen rund um die Abmahnung der Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer

Im folgenden Textabschnitt erfahren Sie einige wichtige Hintergrundinformationen zur Waldorf Frommer Abmahnung, was allgemein zu beachten ist, und welchen Angeboten zur Abwehr der Waldorf Frommer Abmahnung Sie besonders misstrauisch begegnen sollten.

 

Versendet Waldorf Frommer fehlerhafte Abmahnungen?

 

Leider ist festzustellen, dass die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer zahlreiche fehlerhafte Abmahnschreiben verschickt. Das ist kein Wunder, denn bei über 10.000 Abmahnungen pro Monat bleibt es unumgänglich, dass sich Fehler einschleichen. Diese Fehler können auf den verschiedensten Ebenen passieren. So habe ich es oft erlebt, dass bereits im Ermittlungsstadium technische Fehler passiert sind. Die von Waldorf Frommer eingesetzten Ermittlungsfirmen arbeitet bei weitem nicht fehlerfrei, auch wenn Waldorf Frommer das behauptet.

 

So kommt es immer wieder dazu, dass meine Mandanten Abmahnungen aufgrund angeblichem Filesharing im Internet erhalten, ohne sich das auch nur ansatzweise erklären zu können. Dabei handelt es sich um Fälle, in denen eine Urheberrechtsverletzung vollständig und nachweisbar ausgeschlossen werden kann. So erhielt einer meiner Mandanten beispielsweise eine Abmahnung für einen ganz bestimmten Tag, an dem er angeblich einen Upload auf eine Tauschbörse über sein hauseigenes WLAN-System hätte getätigt haben sollen. Zu genau diesem Zeitpunkt verfügte mein Mandant jedoch über gar keinen Internetzugang, da sein WLAN-Router defekt und in Reparatur war. Mein Mandant konnte sogar die Rechnung über die Reparatur vorlegen, aus der klar der Zeitraum hervorging, zu dem der WLAN-Router repariert wurde.

 

Das ist aber nur ein Beispiel von vielen. Immer wieder kommt es vor, dass meine Mandanten exakt nachweisen können, dass die Urheberrechtsverletzung zu dem von Waldorf Frommer abgegebenen Zeitraum unmöglich hat stattfinden können. In allen diesen Fällen liegen so gut wie immer Ermittlungsfehler seitens der eingesetzten Ermittlungsfirma vor. Hier muss keine Zahlung an Waldorf Frommer geleistet werden.

 

Wieviele Abmahnungen versendet Waldorf Frommer?

 

Meinen Recherchen nach versendet die Kanzlei Waldorf Frommer bis zu 10.000 Abmahnungen pro Monat. Das ist eine sehr große Zahl. Damit zählt Waldorf Frommer zu den aktivsten Abmahnkanzleien in Deutschland. Schauen Sie auf das Aktenzeichen, das Waldorf Frommer Ihrem Abmahnschreiben zugeordnet hat. Das findet sich unter „Aktennummer“ o.ä. auf der ersten Seite der Abmahnung, und beginnt meist mit einer Zahl für das Jahr der Abmahnung (derzeit „15“), dann folgt „PP“, und schließlich eine Zahl. Diese Zahl repräsentiert die Anzahl der Abmahnungen, die Waldorf Frommer in diesem Jahr bereits verschickt hat. Zu Jahresbeginn startet diese Zahl mit einer 1, und gegen Jahresende findet sich dort meist eine Zahl um die 140.000. Das heißt, Waldorf Frommer hat 140.000 Abmahnungen verschickt.

 

Die hohe Anzahl an Filesharing-Abmahnungen ist für Sie von großer Bedeutung, denn sie bedingt, dass alleine durch die Masse der Fälle immer wieder Fehler auftreten können. Deswegen empfehle ich Ihnen, die Abmahnung genau durchzusehen und zu prüfen, ob sich bei Ihnen Fehler eingeschlichen haben.

 

Diese hohe Anzahl von Abmahnungen ist für einen weiteren wichtigen Umstand von Bedeutung: Waldorf Frommer kann unmöglich alle diese Abmahnungen vor Gericht bringen. Würde Waldorf Frommer das tun, so würde die gesamte deutsche Gerichtsbarkeit zusammenbrechen, da ab diesem Moment alle Gerichte vollständig überlastet wären. Für Sie heißt das, dass Ihre Abmahnung mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht vor Gericht geht, wenn Sie auf diese in der korrekten Weise reagieren, sprich, einen rechtssicheren Widerspruch gegen die Forderungen aussprechen und eine entsprechend modifizierte Unterlassungserklärung aussprechen. Denn Waldorf Frommer bringt verständlicherweise lieber die Abmahnungen vor Gericht, auf die seitens des Abgemahnten überhaupt nicht reagiert wurde, oder auf die falsch reagiert wurde. Die Personen, die auf die Waldorf-Abmahnung korrekt reagiert haben, müssen meist keine weiteren Konsequenzen befürchten, denn Waldorf Frommer sortiert diesen Abmahnfall einfach aus und kümmert sich um die anderen.

 

Was ist bei der Abgabe der Unterlassungserklärung zu beachten?

 

Waldorf Frommer legt der Abmahnung eine vorgedruckte Unterlassungserklärung bei und fordert Sie auf, diese innerhalb der vorgegebenen Frist unterschrieben zurückzuschicken. Bitte tun Sie das auf keinen Fall, denn die von Waldorf Frommer beigefügte Unterlassungserklärung reicht nicht aus, um Sie von allen Pflichten freizustellen. Diese Erklärung dient in erster Linie Waldorf Frommer, nicht aber Ihren Interessen.

 

Ihr Ziel sollte es sein, durch Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung keinerlei Zugeständnisse an die Kanzlei zu machen, so dass Ihnen auch in Zukunft nichts angehabt werden kann. Dazu ist es notwendig, die Unterlassungserklärung derart weit abzuwandeln, dass in dieser keine Anerkenntnisse gemacht werden, die Sie belasten könnten, die aber dennoch von der Abmahnkanzlei angenommen wird.

 

Soll ich eine vorbeugende Unterlassungserklärung abgeben?

 

Verschiedene Anwaltskanzleien stellen im Internet ihr Angebot der "vorbeugenden Unterlassungserklärung" vor. Das bedeutet, dass bereits im Vorfeld an jeden möglichen Rechteinhaber, der Ihnen eine Abmahnung über die Kanzlei Waldorf Frommer zukommen lassen könnte, eine Unterlassungserklärung abgegeben wird. Ich persönlich rate dringend hiervon ab. Es geht meiner Meinung nach diesen Anwälten eher um das Geldverdienen, da die Kanzleien bis zu 800 Euro für dieses Tätigwerden verlangen. Das Problem ist, dass trotz einer vorbeugenden Unterlassungserklärung eine weitere Abmahnung von Waldorf Frommer verschickt werden kann. In diesem Moment stellt sich für den Betroffenen die Frage, was er nun machen soll. Zum einen hat er eigentlich eine vorbeugende Unterlassungserklärung abgegeben, so dass die jetzt vorliegende Abmahnung unberechtigt ist. Reagiert er aber nicht, so besteht die Gefahr, dass gegen ihn trotz der vorbeugenden Unterlassungserklärung Klage eingereicht wird, und er ein gerichtliches Verfahren durchzustehen hat. Letztendlich muss in einem solchen Fall, trotz der bereits abgegebenen vorbeugenden Unterlassungserklärung, erneut schriftlich reagiert werden, so dass durch die vorbeugende Tätigkeit nichts gewonnen wurde.

 

Ist ein „Komplettpaket“ zur Abwehr von weiteren Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer sinnvoll?

 

Manche Rechtsanwälte bieten ein sog. „Komplettpaket“ an, um auf die Abmahnung von Waldorf Frommer zu reagieren. Ein solches Paket beinhaltet meist eine schriftliche Reaktion auf das Abmahnschreiben, die Unterlassungserklärung, den weiteren Schriftwechsel mit Waldorf Frommer und sogar die Führung eines gerichtlichen Abwehrverfahrens, falls Waldorf Frommer gegen Sie Klage vor Gericht erhebt. Dafür verlangen die Kanzleien dann um die 600 Euro oder sogar mehr. Auf den ersten Blick mag ein solches Komplettpakte zur Abwehr aller weiteren Forderungen etc. seitens Waldorf verlockend klingen, denn es ist eine anwaltliche Beauftragung zum Festpreis: Egal was kommen mag, man muss auf keinen Fall noch mehr Geld in die Sache stecken. Das ganze hat jedoch einen Haken. Reagiert der von Ihnen eingeschaltete Rechtsanwalt richtig, schreibt also einen rechtssicheren Widerspruch in Bezug auf die Waldorf-Frommer-Forderungen, und gibt eine ausführliche modifizierte Unterlassungserklärung ab, die keine rechtlichen Zugeständnisse an Waldorf Frommer macht, aber dennoch von der Abmahnkanzlei akzeptiert werden muss, so ist damit schon die Abmahnangelegenheit beendet. Waldorf Frommer storniert dann meiner Erfahrung nach die Forderungen intern, und lässt Sie anschließend in Ruhe. Ein gerichtliches Klageverfahren droht nicht. Damit hat der Rechtsanwalt, der Ihnen ein Komplettpakte verkauft hat, ein gutes Geschäft gemacht, denn er konnte für eine leichte Tätigkeit einen sehr hohen Preis verlangen, ohne dass er weitere Zeit in Ihren Fall investieren muss. Ich rate daher von solchen Komplettpaketen ab, da sie letztendlich nur dem Rechtsanwalt nutzen, der diese verkauft.

 

Ein anderer Fall von „Komplettpaket“ sind diejenigen, in denen Ihnen eine Abwehr von allen weiteren Abmahnungen versprochen wird, die Ihnen von Waldorf Frommer noch drohen könnten. Das heißt, Sie zahlen einmalig einen Betrag an den Rechtsanwalt, und der kümmert sich um jede weitere Waldorf-Frommer-Abmahnung, die Sie evtl. in Zukunft noch erhalten. Auch dieses Angebot dient in erster Linie nicht Ihrem Schutz, sondern dem Geldbeutel des Anwalts, der es Ihnen verkauft hat. Das liegt daran, dass Sie nicht mit unzähligen weiteren Abmahnungen rechnen müssen. Die meisten meiner Mandanten erhalten lediglich eine einzige Abmahnung von Waldorf Frommer, manchmal zwei, und nur selten mehrere Abmahnungen. Selbst wenn Sie intensives Filesharing betrieben haben, müssen Sie im Regelfall mit nur einer oder zwei Abmahnungen von Waldorf Frommer rechnen. Das liegt daran, dass Waldorf Frommer immer nur ganz bestimmte Mandantschaften vertreten. Das heißt, nicht jeder Film, jede Serie oder jedes Musikstück, das über Tauschbörsen im Internet gehandelt wird, wird auch von Waldorf Frommer verfolgt.

 

Ich beobachte seit Jahren, dass der Mandantenkreis von Waldorf Frommer eher klein ist und sich auf einige wenige große Rechteinhaber beschränkt. Das heißt, Waldorf Frommer kann nur diejenigen Werke im Netz abmahnen, für die es einen Auftrag mit dem jeweiligen Rechteinhaber abgeschlossen hat. Und auch nur dann wird ein Werk abgemahnt, wenn speziell für dieses ein Auftrag besteht.

 

Haben Sie nun eine Abmahnung für ein ganz bestimmtes urheberrechtlich geschütztes Werk erhalten, so können Sie davon ausgehen, dass Ihr Kontakt mit Waldorf Frommer dadurch abgeschlossen ist. Sie haben zwar diese eine Abmahnung erhalten, mehr werden es aber vermutlich nicht werden. Auf diese eine Abmahnung muss nun reagiert werden, nicht jedoch auf noch zehn weitere fiktive Abmahnungen. Damit hat der Rechtsanwalt, der Ihnen ein Komplettpakte zur Abwehr aller weiteren Abmahnungen von Waldorf Frommer verkauft hat, ein gutes Geschäft gemacht. Sie bezahlen ihm hunderte von Euro, damit er sich um alle weiteren Waldorf-Frommer-Abmahnungen kümmert, tatsächlich muss er sich lediglich um eine einzige kümmern, da weitere Abmahnschreiben kaum drohen. Ich rate daher dringend vom Kauf eines solchen anwaltlichen Komplettpakets ab. Es macht meiner Meinung nach mehr Sinn, abzuwarten, ob Sie über die erste Abmahnung hinaus überhaupt noch weiter von Waldorf Frommer belästigt werden, oder ob es das schon war.

 

Soll ich mit Waldorf Frommer eine gütliche Einigung anstreben?

 

Ich persönlich raten davon ab, eine Einigung mit Waldorf Frommer zu suchen. Meines Erachtens ist es sinnvoller, in den Komplettwiderspruch zu gehen. Denn schlagen Sie selbst gegenüber der Abmahnkanzlei aus München eine Einigung vor, und benennen die Gründe die in Ihrem Fall für eine Reduktion des Zahlbetrages sprechen, so wird Ihnen Waldorf Frommer oftmals nur um z.B. 100 Euro entgegen kommen. Damit verbleibt Ihnen immer noch ein sehr hoher Betrag von vielen hundert Euro zur Zahlung übrig. Ein selbst vorgeschlagener Vergleich bringt daher meist wenig.

 

Nun bieten viele Rechtsanwälte im Internet an, dass sie diese Vergleichsverhandlungen mit Waldorf Frommer übernehmen. Der Grund, warum Ihnen ein Rechtsanwalt so gerne eine gütliche Einigung mit Waldorf Frommer vorschlägt ist der, dass Ihr eigener Rechtsanwalt dann von Ihnen noch eine „Einigungsgebühr“ abrechnen darf. Er erhält also nicht nur den ursprünglichen Betrag, den er Ihnen genannt hat, sondern er berechnet Ihnen noch einmal einen etwas höheren Betrag, den Sie für die gütliche Einigung bezahlen müssen. Erzielt Ihr Rechtsanwalt beispielsweise eine Reduktion der Waldorf Frommer Forderung von 815 Euro auf 400 Euro, so sinkt Ihre Zahllast gegenüber der Kanzlei zunächst erheblich. Gleichzeitig müssen Sie aber nicht nur die normale Gebühr für das Tätigwerden an Ihren eigenen Anwalt entrichten, sondern zusätzlich die Einigungsgebühr. Damit haben Sie am Ende höhere Kosten, als wenn Sie die von Waldorf Frommer aufgestellte Forderung direkt bezahlt hätten.

 

So etwas darf eigentlich nicht sein, wird meiner Beobachtung nach aber leider von manchen unseriösen Rechtsanwälten so gehandhabt. Seien Sie daher besonders wachsam, wenn Ihr Rechtsanwalt Ihnen eine gütliche Einigung mit Waldorf Frommer vorschlägt, die Kosten könnten sich für Sie noch einmal wesentlich erhöhen. Ich empfehle daher den vollständigen Komplettwiderspruch. Wird korrekt auf eine Abmahnung reagiert, inkl. einem rechtssicheren Widerspruch, und einer passenden, ausführlichen modifizierten Unterlassungserklärung, so stellt Waldorf Frommer seine Forderungen ohnehin intern ein, und die Abmahngeschichte ist für Sie beendet.

 

Wie verhindere ich überhaupt weitere Abmahnungen von Waldorf Frommer? Gibt es eine Möglichkeit, um sich effektiv zu schützen?

 

Haben Sie selbst das Filesharing betrieben, so sollten Sie damit natürlich umgehend aufhören, um keine weiteren Abmahnfälle hervorzurufen. Wurde das Filesharing von Familienmitgliedern oder Freunden genutzt, so bitten Sie diese, damit aufzuhören. Es ist verständlich, dass Sie keine illegalen Aktivitäten von anderen Personen über Ihren WLAN-Anschluss wünschen. Ist die Person bekannt, die die Waldorf Frommer Abmahnung hervorgerufen hat, so ist es einfach, für Abhilfe zu sorgen.

 

Können Sie sich aber nach wie vor nicht erklären, wie es zu dem angeblichen Filesharing-Vorfall gekommen ist, und haben alle Personen, die Ihren WLAN-Anschluss mitnutzen, das Filesharing glaubhaft abgestritten, so bleibt lediglich die Möglichkeit, dass Ihr Netz von außen angegriffen wurde. In einem solchen Fall muss unbedingt dafür Sorge getragen werden, dass keine weiteren illegalen Angriffe von außen auf Ihr WLAN-Netzwerk stattfinden.

 

Eine sehr sichere Methode, um ein Eingreifen von außen in das eigene WLAN-Netz zu verhindern, ist die folgende: Nutzen Sie einen Router, der es ermöglicht, nur bestimmte WLAN-Geräte anzumelden. Über die softwareseitigen Einstellmöglichkeiten melden Sie mit diesem Router zunächst alle Ihre WLAN-Geräte an, und anschließend sperren Sie die Möglichkeit, dass weitere Geräte angemeldet werden können über die meist im Router vorhandene Option "Neue Geräte nur nach Anmeldung zulassen" o.ä. Das bedeutet, dass sich keine weiteren PCs oder Mobilgeräte in das WLAN-Netz einloggen können. Somit sind fremde Geräte von unbekannten Dritten von vorneherein ausgeschlossen.

 

Bitte beachten Sie hierbei jedoch, dass ich Jurist bin, und kein Techniker. Es ist also durchaus möglich, dass es noch effektivere Möglichkeiten gibt, die mir unbekannt sind. Sollten Sie solche Möglichkeiten kennen, so würde ich mich über eine E-Mail mit entsprechenden Hinweisen sehr freuen, damit ich diese in diesem Waldorf-Frommer-Ratgeber veröffentlichen kann.

 

Zahlt meine Rechtsschutzversicherung für die Abmahnung von Waldorf Frommer?

 

Leider verweigern die meisten Rechtsschutzversicherungen eine Zahlung, sobald es sich um Streitigkeiten bzgl. Urheberrechtsverletzungen handelt. Viele Versicherungen schließen eine solche Leistungserbringung bereits in ihren Geschäftsbedingungen aus, und regeln das dementsprechend noch einmal in den mit Ihnen vereinbarten Vertragsregelungen. Das mag daran liegen, dass die Rechtsschutzversicherer zu hohe Kosten in Fällen der Urheberrechtsstreitigkeiten befürchten. Eine Versicherung ist natürlich daran interessiert, möglichst viel Geld zu verdienen und möglichst wenig Geld an die Kunden auszuzahlen.

 

Ich habe es aber oft erlebt, dass manche Versicherer eine Erstattung der Anwaltskosten zumindest aus Kulanz vornehmen. Haben Sie einen Anwalt beauftragt, um gegen das Abmahnschreiben von Waldorf Frommer vorzugehen, so können Sie zumindest den Versuch unternehmen, dessen Gebührenrechnung von Ihrer Rechtsschutzversicherung erstattet zu bekommen. Reichen Sie dazu die Rechnung einfach bei Ihrer Versicherung ein, schildern den Vorfall, und bitten um eine Erstattung aus Kulanz. Gerade dann, wenn Sie bereits seit vielen Jahren bei der Rechtsschutzversicherung versichert sind, und diese noch nicht oft in Anspruch genommen haben, ist eine Erstattung der Kosten aus Kulanz durchaus möglich.

 

Wann verjähren die Forderungen von Waldorf Frommer?

 

Die allgemeine Verjährungsfrist beträgt drei Jahre und beginnt immer mit dem 1. Januar des folgenden Jahres, nachdem die Forderung erstmalig entstanden ist. Damit beträgt die Verjährungszeit maximal vier Jahre, wenn die Urheberrechtsverletzung z.B. im Januar eines Jahres stattgefunden hat. Da in bestimmten Fällen sog. „verjährungshemmende Ereignisse“ wie z.B. ein Mahnbescheid, hinzukommen können, kann die Verjährungszeit sogar eine Dauer von bis zu fünf Jahren aufweisen. Macht Waldorf Frommer Ihnen gegenüber beispielsweise eine Urheberrechtsverletzung vom Mai 2015 geltend, so beginnt die Verjährung am 01.01.2016 und endet bei einer dreijährigen Verjährungsfrist am 31.12.2018. Sie müssen also mindestens bis Dezember 2018 mit einer weiteren Rechtsverfolgung durch Waldorf Frommer rechnen, wenn Sie nicht auf die Abmahnung reagieren.

 

Mandantschaften der Kanzlei Waldorf Frommer im Bereich Filesharing

 

Gerade im Bereich der Abmahnung von Filmen und Songs hat Waldorf Frommer einen eher kleinen Mandantenstamm, vertritt dabei jedoch die großen Unternehmen der Branche. Die Mandantschaften, für die derzeit die meisten Abmahnungen verschickt werden, sind:

 

  • Constantin Film Verleih GmbH
  • EMI Music Germany GmbH & Co. KG
  • SONY Music Entertainment Germany GmbH
  • Tele München Fernseh GmbH + Co. Produktionsgesellschaft
  • Twentieth Century Fox Home Entertainment GmbH
  • Universal Music GmbH
  • Universal Pictures Hamburg Film & Fernsehvertrieb GmbH
  • Warner Bros. Entertainment GmbH

 


Weitere Informationen zum Thema Abmahnung

Bitte lesen Sie auch meinen ausführlichen Online-Ratgeber rund um das Thema Abmahnungen:

 

Online-Ratgeber: "Die Abmahnung wegen Filesharing"

 

Dieser Ratgeber befasst sich nicht nur speziell mit der Abmahnung von Waldorf Frommer, sondern behandelt das Thema Filesharing, Abmahnungen und urheberrechtliche Verletzungen im Allgemeinen.

 

Kostenlose Erstanfrage

 

Haben Sie ein Problem im Bereich Urheberrechtsverletzung und Abmahnung, so können Sie mir gerne eine kostenlose und unverbindliche Erstanfrage zukommen lassen. Ich überprüfe Ihren Fall, und teile Ihnen mit, ob ich Ihnen helfen kann, und wie hoch die Gebühr hierfür wäre. Durch eine Erstanfrage entstehen Ihnen keine Kosten. Weitere Informationen zur Erstanfrage finden Sie hier:

 

Kontakt Kanzlei Hollweck – Erstanfrage

 

Wichtige Informationen im Rahmen einer Erstanfrage:

 

Wenn Sie eine unverbindliche Erstanfrage an mich stellen, so bitte ich Sie um Beantwortung der folgenden Fragen. Diese erleichtern mir eine Beurteilung Ihres Anliegens.

 

  • Wann haben Sie die Abmahnung von Waldorf Frommer erhalten?
  • In Bezug auf welches Werk haben Sie eine angebliche Urheberrechtsverletzung begannen?
  • Welche Mandantschaft vertritt Waldorf Frommer in Ihrem Fall?
  • Welche Forderung stellt Waldorf Frommer an Sie?
  • Welche Fristen setzt Ihnen Waldorf Frommer?
  • Ist Ihnen das in der Waldorf Frommer Abmahnung benannte Werk bekannt bzw. haben Sie dieses tatsächlich über eine Filesharing Tauschbörse heruntergeladen?
  • Waren Sie zum in der Abmahnung angegebenen Zeitpunkt zuhause und war Ihr PC angeschaltet?
  • Falls es sich um eine unberechtigte Abmahnung handelt, haben Sie eine Vermutung wer der Täter gewesen sein könnte?
  • Haben Sie bereits selbst auf die Waldorf Frommer Abmahnung schriftlich reagiert?
  • Haben Sie schon eine Mahnung von Waldorf Frommer erhalten?

 

Wenn Sie möchten, dann können Sie mir das Ihnen zugegangene Abmahnschreiben als PDF oder JPEG in den E-Mail-Anhang legen, dann kann ich mir selbst ein Bild von der Abmahnung machen.

 

Nach Erhalt Ihrer Nachricht setze ich mich umgehend mit Ihnen in Verbindung und erläutere Ihnen die weitere Vorgehensweise. Die Erstanfrage ist kostenlos.

 

Rechtsanwalt Thomas Hollweck

Verbraucheranwalt in Berlin
  

 

Abmahnung von Waldorf Frommer: Kostenlose Informationen und Tipps rund um die Abmahnung wegen Filesharing der Kanzlei Waldorf Frommer aus München.
Link zurück zur Übersicht Blog-Artikel von Rechtsanwalt Thomas Hollweck aus Berlin - Kanzlei für Verbraucherrecht und Verbraucherschutz
Link zurück zu den kostenlosen Online-Ratgebern von Rechtsanwalt Thomas Hollweck aus Berlin
Link zur Startseite der Kanzlei Hollweck - Rechtsanwalt Thomas Hollweck aus Berlin - Kanzlei für Verbraucherrecht und Verbraucherschutz
Abmahnung durch die Kanzlei Waldorf Frommer - wichtige Hintergrundinformationen zum Abmahnschreiben der Münchner Rechtsanwaltskanzlei.

Aktuell laufende Abmahnungen durch die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte aus München:

An dieser Stelle erhalten Sie einen Überblick über die aktuell laufenden Tätigkeiten der letzten Wochen im Bereich Abmahnung & Filesharing durch die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte aus München.

 

  • Film: Die Insel der besonderen Kinder (Waldorf Frommer)
  • Waldorf Frommer Abmahnung: Album "This is acting" (Sia), Sony Music Entertainment Germany GmbH
  • Film "Ein ganzes halbes Jahr" (Waldorf Frommer)
  • TV-Folge "Lucifer" (TV-Serie), Waldorf Frommer
  • Film "Nerve" (Waldorf Frommer)
  • Waldorf Frommer: "Ice Age - Kollision voraus!" (Film)
  • Serie "New girl - Goosebumps walkaway", TV-Folge
  • Film "Gods of Egypt"
  • Film "Mike and Dave need wedding dates"
  • Waldorf Frommer: Film "The Mechanic - Resurrection"
  • Album "Lemonade", Beyoncé
  • Film "Demolition - Liebe und Leben"
  • Film "Dirty grandpa" (Waldorf Frommer, Constantin Film Verleih GmbH)
  • Waldorf Frommer: "The last witch hunter" (Film)
  • Film: "The legend of Tarzan" (Waldorf Frommer)
  • The 100 - Earth kills [The 100 - Wozu hat man Freunde], TV-Folge, und: The 100 - Inclement weather [The 100 - Unruhe im Berg]
  • Waldorf Frommer: Film "Ratchet & Clank"
  • Tyrant - Truth and dignity, TV-Folge
  • Film "Colonia Dignidad - Es gibt kein zurück"
  • Film "The nice guys"
  • Abmahnung Waldorf Frommer: Film "Colonia Dignidad - Es gibt kein zurück" (Majestic Filmverleih)
  • TV-Folge "Rizzoli & Isles - Stiffed"
  • Waldorf Frommer: Film "Die Unfassbaren 2"
  • Waldorf Frommer: Film "Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere"
  • Waldorf Frommer: Film "Escape Plan"
  • Abmahnung durch Waldorf Frommer Rechtsanwälte München für den Film Midnight Special (Warner Bros. Entertainment GmbH)
  • Film "Independence Day: Wiederkehr"
  • Film "London has fallen"
  • Waldorf Frommer: The Originals - A walk on the wild side [The Originals - Das Aufnahmeritual], TV-Folge und The Originals - The other girl in New Orleans, TV-Folge
  • Film "Joy - Alles außer gewöhnlich" (Twentieth Century Fox)
  • Waldorf Frommer: Film "The good lie - Der Preis der Freiheit" (Constantin Film Verleih GmbH)
  • Waldorf Frommer: Film "Batman v Superman: Dawn of justice", Warner Bros. Entertainment GmbH
  • TV-Folge: "Legends of tomorrow", Titel: "Last refuge"
  • The Americans - The rat, TV-Folge
  • Film "Deadpool", Waldorf Frommer Abmahnung
  • Film "Er ist wieder da", Constantin Film verleih GmbH, Abmahnung Filesharing durch die Kanzlei Waldorf Frommer aus München
  • TV-Folge "Gotham - Damned if you do" und "Gotham - Knock knock"
  • Film "Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten"
  • Waldorf Frommer mahnt die TV-Folge "Erase weary youth" der Serie Blindspot ab, in Vertretung für Warner Bros. Entertainment
  • Film: "Im Herzen der See"
  • Waldorf Frommer Rechtsanwälte mahnt die TV-Folge "The X-Files - Mulder and Scully meet the Were-Monster (Akte X - Mulder und Scully gegen das Wer-Monster) ab. 
  • Film "Two night stand" und "Playing it cool"
  • Abmahnung Filesharing Waldorf Frommer Rechtsanwälte München: TV-Folge "Supergirl - For the girl who has everything"
  • Abmahnung Filesharing von Waldorf Frommer: "Bridge of spies - Der Unterhändler" (Film) und "Maze runner - Die Auserwählten in der Brandwüste" (Film)
  • TV-Folge "Deutschland 83 - Able Archer" und "Deutschland 83 - Bold Guard" (Universum Film GmbH)
  • Film "Her" (Warner Bros. Entertainment GmbH, Abmahnung Filesharing durch die Kanzlei Waldorf Frommer aus München)
  • Film "Hitman: Agent 47"
  • Film "Sicario" (Studiocanal GmbH)
  • Abmahnung Filesharing durch Waldorf Frommer München: "Blindspot - Pilot" (TV-Folge), für die Warner Bros. Entertainment GmbH
  • "The Hateful 8", Film
  • Film: "Man lernt nie aus" (Warner Bros.)
  • Film "Magic Mike XXL"
  • Film "Spy - Susan Cooper Undercover"
  • Abmahnung Waldorf Frommer: Film "Hüter der Erinnerung - The Giver" (Studiocanal GmbH)
  • Film "Codename U.N.C.L.E."
  • Film "Vacation - Wir sind die Griswolds", für die Warner Bros. Entertainment GmbH
  • Abmahnung Waldorf Frommer: "Homeland - Why is this night different? TV-Folge" für die Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
  • TV-Folge "The 100 - Pilot" (The 100 - Die Landung), Warner Brothers
  • Waldorf Frommer: Film "Black Mass"
  • Film: Die Tribute von Panem - Catching Fire und Film: Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1, Abmahnung Waldorf Frommer Rechtsanwälte München für die Studiocanal GmbH
  • The big bang theory - The separation oscillation, TV-Folge und The big bang theory - The bachelor party corrosion, TV-Folge
  • Film "Margos Spuren"
  • Film "We are yor friends"
  • Homeland - Super powers, TV-Folge
  • Film "Inherent Vice - Natürliche Mängel" (Warner Bros.)
  • The Flash - Rogue Air [The Flash - Kampf der Giganten], TV-Folge (lang) (Warner Bros. Entertainment GmbH)
  • Film Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit), Abmahnung Filesharing durch Waldorf Frommer, München
  • Film "Vacation - Wir sind die Grisworlds"
  • Film "The Transporter - refueled" 
  • Abmahnung Waldorf Frommer Rechtsanwälte München: "Empire - The devils are here" TV-Folge (Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH)
  • Album "Born to play guitar" von Buddy Guy
  • Album "Atlantis" (Geschenk Edition) von Andrea Berg, Abmahnung Waldorf Frommer Rechtsanwälte München
  • Film "Fantastic Four" (Constantin Film Verleih GmbH)
  • Film "96 hours - Taken 3" (Universum Film GmbH)
  • Film "The Lego movie" (Warner Bros. Entertainment GmbH)
  • TV-Folge "The Americans - Do mail robots dream of electric sheep?" und "The Americans - One day in the life of Anton Baklanov" (Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH)
  • Abmahnung Waldorf Frommer: TV-Folge Gotham - Pilot (Gotham - Jom Gordon) und TV-Folge: The big bang theory - The comic book store regeneration (Warner bros. Entertainment GmbH)
  • Film "Die Bestimmung - Divergent" für Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft
  • Film " Am grünen Rand der Welt (Mandantschaft Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH)
  • Waldorf Frommer Abmahnung: Film "Kind 44" (für die Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft als Rechteinhaber)
  • Film "Der Knastcoach", für die Mandantin Warner Bros. Entertainment GmbH
  • Hörbuch „Er ist wieder da“ von Timur Vermes im Auftrag der Bastei Lübbe AG
  • Abmahnschreiben Filesharing Musikalbum von Ella Henderson „Chapter One“ für die Sony Music Entertainment Germany GmbH
  • Film „Sieben verdammt lange Tage“ (Warner Bros. Entertainment GmbH) 
  • Film "Die Augen des Engels"
  • Abmahnung durch Waldorf Frommer der TV-Serie "Die Simpsons" (Rechteinhaber Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH)
  • Film "Spy - Susann Cooper undercover" für die Mandantschaft Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
  • Film "Let's be cops" 
  • "Verstehen Sie die Beliers?", Film (Rechteinhaber Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft)
  • TV-Serie "Arrow" mit den Folgen "Birds of prey", "Suicide Squad" und "Time of death" für Warner Bros. Entertainment GmbH als Rechteinhaber
  • Abmahnung für die TV-Folge "Homeland - From A to B and back again" (Homeland - Der Junge) für die Rechteinhaber Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany
  • Film "Plötzlich Gigolo"
  • Film "Selma" im Auftrag der Rechteinhaber Studiocanal GmbH
  • TV-Folge "The 100 - Blood must have blood" und "The 100 - Bodyguard of lies" (Mandantschaft Warner Bros. Entertainment)
  • Waldorf Frommer Abmahnung für Filesharing: "2 broke girls" TV-Folge
  • "Sons of Anarchy - Black Widower", Rechteinhaber Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
  • Waldorf Frommer Abmahnung Filesharing für den Film "American Sniper" (Rechteinhaber Warner Bros. Entertainment Germany GmbH)
  • „Inherent Vice - Natürliche Mängel“
  • Film "Spy - Susan Cooper undercover" (20th Century Fox Home Entertainment Germany GmbH)
  • Film "Outcast - Die letzten Tempelritter" (Universum Film GmbH)
  • "Exodus: Götter und Könige", Film (Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH)
  • "Tyrant - Gone fishing" TV-Folge (Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH)
  • Film Shaun das Schaf- Der Film", Mandantschaft Studiocanal GmbH
  • Abmahnung Filesharing durch die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer München: Mad Max: Fury Road, Film und Focus, Film (Im Auftrag von Warner Bros. Entertainment GmbH)
  • Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH für das Werk X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (Film)
  • Film Nymphomanic (Rechteinhaber: Tele München Fernseh GmbH + Co. Produktionsgesellschaft)
  • Film "Urlaubsreif", Abmahnung Filesharing Waldorf Frommer (Mandantschaft Warner Bros. Entertainment GmbH)
  • Film "Gone Girl"
  • Film "Ruhet in Frieden - A walk among the tombstones" (Universum Film GmbH)
  • Constantine, TV-Serie, Abmahnung durch Waldorf Frommer
  • Film "Spy – Susan Cooper Undercover"
  • Film "Annabelle" 
  • TV Serie: The Mysteries of Laura (Detective Laura Diamond)
  • Abmahnung Filesharing Waldorf Frommer: Film "Paddington"
  • Film "Der große Trip - Wild"
  • "Sieben verdammt lange Tage", Film von Warner Bros. Entertainment GmbH
  • TV-Folge "Modern family - Closet? You'll love it!"
  • TV Serie „The Big Bang Theory – The Maternal Combustion"
  • Film "Wie schreibt man Liebe?" Abmahnung wegen Filesharings durch Waldorf Frommer Rechtsanwälten aus München für die Constantin Film Verleih GmbH
  • Film "Blue Jasmine" Rechteinhaber Warner Bros. Entertainment GmbH
  • TV-Serie "Two and a half men"
  • Waldorf Frommer mahnt die TV-Serie "How I met your mother" ab
  • Abmahnung Waldorf Frommer: TV-Serie "Die Simpsons"
  • TV-Serie "Homeland" der Rechteinhaber Twentieth Century Fox
  • „Inherent Vince – Natürliche Mängel“ Film
  • TV-Serie "iZombie", Waldorf Frommer Abmahnung
  • Film "Edge of tomorrow"
  • "Life of pi", Film
  • Waldorf Frommer Abmahnung: Film "Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere" (Warner Bros. Entertainment GmbH)
  • Film "San Andreas"
  • Film "Saphirblau", Rechteinhaber Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft
  • Abmahnung Filesharing für die TV-Serie "The Vampire diaries" für Warner Bros. Entertainment GmbH
  • TV-Serie "Stalker"
  • "The flash", TV-Serie
  • "iZombie", TV-Serie
  • Abmahnung Filesharing für den Film "Run all night"
  • Homeland - The drone queen [Homeland - Bluhochzeit], TV-Folge, und Homeland - Trylon and perisphere [Homeland - Islamabad], TV-Folge, Mandantschaft Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
  • Film "Die Augen des Engels" 
  • „Person of Interest" (Twentieth Century Fox Home Entertainment GmbH)
  • Abmahnschreiben von Waldorf Frommer für "The loft"
  • Abmahnung Filesharing Waldorf Frommer: Film "John Wick" (Studiocanal GmbH)
  • Horrorfilm Annabelle der Warner Bros. Entertainment GmbH
  • Homeland, TV-Serie, Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
  • Nachts im Museum - Das geheimnisvolle Grabmal - Film - Rechteinhaber Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
  • Waldorf Frommer Abmahnung: Film "Careful what you wish for", Mandantschaft Universum Film GmbH
  • The big bang theory - The friendship turbulence, Warner Bros. Entertainment GmbH

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ohne Worte (Dienstag, 14 Juli 2015 12:27)

    Wenn es stimmt, dass Waldorf Frommer wirklich so viele Abmahnungen verschickt...dann bin ich sprachlos. Ohne Worte! Das soll unser Rechtsstaat sein? Warum lässt er eine solche Abzocke zu?

  • #2

    noname (Dienstag, 02 August 2016 20:18)

    der Terror sei nach Deutschland gekommen, hört man aller Orten.
    Und was kommt nach so vielen Abmahnungen und Geldschneidereien?
    Die Selbstjustiz oder ?

Rechtsanwalt

Thomas Hollweck

 

Kanzlei mit

Schwerpunkt

Verbraucherrecht

in Berlin

 

Rechtsgebiete

  • Zivilrecht
  • Vertragsrecht
  • Verbraucherrecht
  • Internetrecht

 

Tätigkeiten

  • Beratung
  • Außergerichtliche Vertretung
  • Gerichtliche Vertretung

 

Mandanten

  • Verbraucher
  • Privatpersonen
  • Selbständige und Kleinunternehmer  

 

Karl-Liebknecht-Straße 34

10178 Berlin - Mitte

 

Tel.: 030 - 95 61 40 96

Fax: 030 - 60 98 64 43


Rechtsanwalt

Thomas Hollweck

Verbraucheranwalt

in Berlin